Zukunft in der Schneekugel

 

2021-02-15_16-58-08.jpeg

In meinem Beruf muss ich momentan leider Tag für Tag unerfreuliche, schonungslose und harte wirtschaftliche Realitäten schildern. Dabei gilt es immer wieder eine Balance zu finden zwischen den unbestreitbaren Zahlen, Daten und Fakten einer riskanten „Ist Situation“ und einer immer noch möglichen besseren Zukunft.

Ganz direkt wurde mir jetzt schon mehrfach die Frage gestellt, ob ich persönlich denn überhaupt noch die Hoffnung auf eine gute Zukunft hätte.
Nun, die habe ich. Sowohl für den Betrieb, in dem ich nun schon so lange Jahrzehnte arbeite wie auch für mich persönlich.

Bausteine einer guten Zukunft werden durch eine Lawine täglich schlimmer Nachrichten wie bei einem Erdrutsch rumpelnd verschüttet und der Blick in die Zukunft durch den aufgewirbelten Staub fast unmöglich.
Doch müssen wir uns doch die Frage stellen
„Was wäre die Alternative zur Zuversicht auf eine mögliche gute Zukunft? Etwa grenzenlose Depression?“

Ich habe in meinem ganzen Leben immer an eine gute Zukunft geglaubt.
Dabei habe ich meine Zukunft nie als schnurgeraden Weg gesehen. Es war keine Straße, noch nicht einmal ein Trampelpfad, den ich vorher beschreiben und anschließend beschreiten konnte, um zu einem konkreten Ort zu gelangen.
Meine Zukunftsvorstellung war nie fest umrissen, hatte keine Form, keinen Plan. Es war vielmehr ein nicht enden wollender Strom von positiver Zuversicht, manchmal abrupt oftmals aber auch still wuchernder Ideen aus meinem Geist.

Alleine für mich geschaffen. Das Paradies für mein Selbst. Die Zukunft war für mich immer wie ein Wolkenspiel in einer Glaskugel.
Immer da, nie gleich, sich stets wandelnd, je nachdem wie die Kugel geschüttelt wurde.

Und noch etwas für mich sehr bedeutsames habe ich festgestellt.

Meine Ideen und Träume für eine gute Zukunft haben mich schon verwandelt, bevor sie die Chance hatten, ernsthaft in Erscheinung zu treten.

Diese Erfahrung sollten alle Menschen machen. Eine Zukunftszuversicht macht nicht blauäugig oder naiv blind für die allgegenwärtigen Gefahren.
Sie ist allerdings Kraftquelle und Stütze in dieser sich schüttelnden Welt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.