Helmut Kohl hatte etwas gegen Rot.

2021-03-09_15-45-10.jpeg

Nach der Jubiläumsfeier zum 200-jährigen Bestehen der Meyer Werft besichtigte der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl die Werft.

Ich gehörte nicht zu den Fans des Kanzlers. Und doch habe ich an diesem Tag den CDU Vorsitzenden von einer Seite kennengelernt, die mich nachhaltig beeindruckte.

Da war einerseits sein unverstelltes aufrichtiges Interesse an allem und an jedem.
Und des Weiteren seine Unaufgeregtheit und der ganz natürlicher Zugang zu den Menschen. Ich hatte in den vielen Jahren auf der Werft schon alle möglichen Kategorien von Politikertypen kennengelernt.
Doch es war schon sehr beeindruckend wie Helmut Kohl ohne viel Aufhebens aus der vorgegebenen Besichtigungsroute auf der Werft ausscherte, sich zu den Facharbeitern gesellte, mit ihnen ein völlig normales Gespräch begann und echtes Interesse zeigte.
Die Urgewalt des Wahlkämpfers Kohl in Menschenmengen konnte ich mir ziemlich gut vorstellen.

Als wir dann an Bord der Oriana im Restaurant das Jubiläum bei einem Festessen ausklingen ließen, wurde ich zum Tisch des Bundeskanzlers gerufen.
Er wolle mit dem Betriebsratsvorsitzenden anstoßen.

Dieser große massige Mann stand mit zufrieden strahlender Miene vor mir und hatte ein Glas Rotwein in der Hand. Er drückte noch einmal seine Begeisterung über das auf der Werft erlebte aus und wie ihn dieser Besuch eines ganz besonderen Betriebes doch inspiriert habe.

Steht man einer so mächtigen und historischen Person gegenüber, fühlt man Respekt. Ich hielt ihm mein Weinglas entgegen, bedankte mich für seinen Besuch und seine Wertschätzung gegenüber den Kolleginnen und Kollegen.
Eine flapsige Bemerkung sollte meine Nervosiät etwas verdecken das Ganze etwas auflockern. Und so merkte ich an: „Nanu Herr Bundeskanzler Sie und roter Wein? Das hätte ich jetzt nicht gedacht“. 
Seine Erwiderung: „Lieber Herr Bloem. Gegen die Farbe rot habe ich nur in zweierlei Hinsicht etwas. Zum einen ist dies in einer Bilanz und zum anderen in der Politik“.

Im Fechten nennt man einen solchen Punktsieg wohl Touche ?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.